Heise Developer

Informationen für Entwickler 2018-04-20T18:20:42+02:00
Subscribe to Heise Developer Feed
Wir brauchen Werkzeuge für so ziemlich alle Arbeit, und dennoch bringen diese nicht nur Vorteile. Ein großer Nachteil: Der negative Einfluss auf das Handwerk an sich.
Oracle hat sein Datenbankmanagementsystem MySQL 8.0 freigegeben. Die neue Version soll Transaktionen je nach Last bis zu zweimal schneller bewältigen als die Vorgängerin.
UWP-Entwicklern steht mit Windows Template Studio (WTS) ein Wizard für den Schnelleinstieg beim Bau neuer Applikationen in Visual Studio zur Verfügung. Als Open-Source-Projekt wird WTS aktiv durch die Community mitgestaltet.
In Boston findet das Summit der Cloud Foundry Foundation statt. Unter anderem ist die chinesische IT-Firma Alibaba nun neues Goldmitglied. Außerdem hat die Foundation die SUSE Cloud Application Platform offiziell als Cloud-Foundry-Plattform zertifiziert.
heise Developer fasst jede Woche bisher vernachlässigte, aber doch wichtige Nachrichten zu Tools, Spezifikationen oder anderem zusammen – dieses Mal u.a. mit Kotlin, PostgreSQL, AWS und Qt.
Mit dem Vault Operator will Red Hat den Einsatz von Hashicorps Vault mit Kubernetes vereinfachen. Damit knüpft Red Hat an die von Container-Spezialist CoreOS entwickelten Operator an, nachdem Red Hat das Unternehmen zu Beginn des Jahres aufkaufte.
Der Compiler für Deep-Neural-Network-Modelle arbeitet Framework- und plattformübergreifend, sodass sich Entwickler und Data Scientists auf Algorithmen und Modelle konzentrieren können, statt auf Maschinencode.
Der 2-tägige Workshop zum Thema "Python - Interaktion mit Linux" (23./24. Mai, Hannover) bietet einen konzentrierten und praxisorientierten Einstieg in die Multi-Paradigmen-Programmiersprache.
Oracles Java-Konferenz JavaOne vollzieht einen Wandel: und zwar mit mehr Tracks, vielfältigerem Programm, und einem neuen Namen. Java soll aber weiterhin fester Bestandteil der Konferenz bleiben.
Durch die Freigabe des Quelltextes soll FoundationDB die Grundlage für die “nächste Generation verteilter Datenbanken” werden, teilte das von Apple übernommene Projekt mit. Der iPhone-Konzern setzt die Technik für iCloud ein.
Mit AWS Fargate können Entwickler Container ausführen, ohne Server oder Cluster verwalten zu müssen. Eine Kombination aus Containerisierung und Serverless also: Doch wie funktioniert es?
Über 500 Entwickler hat die Eclipse IoT Working Group für den IoT Developer Survey 2018 befragt. Neben der Frage nach der präferierten Cloud-Plattform wurde unter anderem untersucht, welchem Betriebssystem die IoT-Entwickler den Vorzug geben.
Um Sicherheit, Governance und operatives Datenmanagement übergreifend für lokale Cluster wie auch Data Lakes in der Cloud anbieten zu können, erweitert Hortonworks die Dataplane-Plattform um neue Service-Module.
In der neu verfügbaren Hauptversion 6.0 der Datenbankplattform haben die Macher die Reparaturmechanismen von Cassandra optimiert und die Schreib-Lese-Geschwindigkeit erhöht.
Der Frühbucherrabatt für die in Darmstadt stattfindende Konferenz für Enterprise-JavaScript läuft noch bis zum 27. April. In diesem Jahr ist das Programm im Vergleich zu den Vorjahren um einen weiteren Vortrags-Track gewachsen.
Bis zu einer halben Million Container startet Netflix pro Tag: Jetzt hat der Streaming-Gigant die hauseigene Managementplattform Titus quelloffen zur Verfügung gestellt.
Die Änderungen in der neuen Version von Atom, einem Quellcode-Editor von GitHub, beschränken sich hauptsächlich auf kleinere Verbesserungen für GitHub Packages und Teletype-Nutzer.
Den Arduino-Shields 1Sheeld und 1Sheeld+ liegt eine simple Idee zugrunde: Was, wenn Maker die zahlreichen Sensoren und Funktionalitäten eines Android- oder iOS-Smartphones durch Arduino-Boards nutzen könnten. Genau das ermöglicht ein 1Sheeld{+}, welches sich deshalb als Mutter aller Shields betrachten lässt.
Kubernetes und Docker Swarm: So sieht der Kern der neuen Enterprise-Version von Docker aus. Entwickler sollen beide Orchestrierungswerkzeuge einsetzen können und somit für unterschiedliche und wechselnde Umgebungen gerüstet sein.
Die aus API.AI hervorgegagene Plattform für Natural Language Processing bekommt zum Release unter anderem ein Analysewerkzeug und eine Library zum Erstellen von Anwendungen für Google Assistant.

Seiten