Heise Developer

Informationen für Entwickler 2018-02-20T16:51:15+01:00
Subscribe to Heise Developer Feed
Das Thema Security stellt in einer stark verteilten, Microservices-basierten Umgebung eine besondere Herausforderung dar. Im Umfeld von RESTful-Services hat sich in den letzten Jahren der auf OpenID Connect (OIDC) basierende Standard JSON Web Tokens (JWT) für rollenbasierte Zugriffskontrolle etabliert. Auf diesen Stack setzt auch die Spezifikation MicroProfile JWT RBAC Security (MP-JWT).
JetBrains startet mit der Veröffentlichung der Early Access Preview von IntelliJ IDEA den typischen Veröffentlichungsplan für das Frühjahr. Neue Features sind noch in Arbeit, erste Veränderungen für Anmerkungen und den Java-Compiler gibt es bereits.
Die im November in London stattfindende Konferenz vermittelt IT-Profis die Techniken für Serverless Computing. Sie richtet sich an diejenigen, die Anwendungen im Cloud-Native-Umfeld erstellen und verwalten.
Mit dem Release von NativeScript-Vue 1.0 gilt das Plug-in zwar als stabil, ist aber noch kein offizielles Produkt von Progress. Das JavaScript-Framework bietet NativeScript-Entwicklern eine Alternative zu Angular.
Die Programmiersprache Scala kombiniert funktionale und objektorientierte Konzepte. heise Developer sprach mit dem Scala-Erfinder Martin Odersky über die Anfänge, Herausforderungen und andere Programmiersprachen, die Konzepte von Scala übernommen haben.
Im Zuge der grundlegenden Änderungen in ASP.NET Core 2.0 hat Pivotal sein Projekt Steeltoe 2.0 nachgebessert, um .NET-Entwickler auf der Plattform beim Bau von Microservice-Apps für Cloud Foundry zu unterstützen.
Günstige Cloud-vernetzte Sensoren und Aktoren verspricht der Hersteller Particle mit seinen neuen IoT-Boards Argon, Boron LTE und Xenon.
Die Scala Days Europe 2018 bieten ein umfangreiches Programm mit zweieinhalb Konferenz- und zwei Workshop-Tagen. Bis zum 15. März gibt es Tickets zum vergünstigten Frühbucherpreis.
Die Überwachungsmethoden der Tracker werden immer ausgefeilter. Selbst bei Online-Apotheken bedienen sich die Datendealer. Datenschutz-Forscher Arvind Narayanan ärgert sich über die Untätigkeit der großen Browser-Hersteller.
Die neue Version von Googles Programmiersprache bietet lediglich kleine Verbesserungen. Das automatische Cachen von Builds und Testergebnissen ist die größte Neuerung.
Das erste Release der Entwicklungsumgebung unter dem Dach der Apache Software Foundation berücksichtigt vor allem die Neuerungen von Java 9. Auch PHP- und C/C++-Entwickler finden einige neue Funktionen.
Dieser Artikel geht auf einige Don'ts ein. Dies sind vor allem die zwei wichtigsten Regeln des Artikels: Setze std::move nicht unüberlegt ein und wende kein Slicing an. Und los geht's.
Anaconda hat die aktuelle Version 5.1.0 der eigenen Open-Source Distribution freigegeben. Der freie und Plattform-übergreifend arbeitende Code-Editor Visual Studio Code ist nun ebenfalls ein Teil davon.
Die dokumentenorientierte Datenbank ist in Version 4.0 besser für den verteilten Einsatz in Clustern angepasst und verspricht mehr Geschwindigkeit. Die Macher bieten RavenDB erstmals auch mit kostenfreier Community-Lizenz an.
heise Developer fasst jede Woche bisher vernachlässigte, aber doch wichtige Nachrichten zu Tools, Spezifikationen oder anderem zusammen – dieses Mal u.a. mit OmniDB, Google Kubernetes Engine, SAP, MantisBT und Azure IoT.
Vom 12. bis 14. April findet in Heidelberg erneut die Konferenz für professionelle Maker und Projektleiter in Unternehmen statt. Die vergünstigten Preise gelten nun bis zum 25. Februar.
Mit einer Beta-Version hat Amazon den Aufbau der Entwicklerkonsole für Alexa Skills stark überarbeitet. Sie soll Entwicklern das Erstellen von Alexa Skills nun wesentlich einfacher gestalten.
Mit dem aktuellen Release ist die inkrementelle Kompilierung, die das Team bereits 2016 vorgestellt hat, standardmäßig aktiviert. Außerdem gibt es ein Tool zum sauberen Formatieren des Codes.
Mit drei Entwürfen gibt das World Wide Web Consortium die Richtung für die Zukunft von WebAssembly vor. Gesetz sind die Spezifikationen allerdings noch nicht, da die Mitglieder die Entwürfe noch nicht akzeptiert haben.
Webanwendungen werden heutzutage üblicherweise als Single-Page-Anwendung gebaut, um das bestmögliche Verhalten hinsichtlich UI und UX zu erhalten. Gerade bei größeren Anwendungen kann es sinnvoll sein, die Anwendung in kleinere Teile aufzuspalten.

Seiten