Heise Developer

Informationen für Entwickler 2019-01-19T10:28:51+01:00
Subscribe to Heise Developer Feed
Dieses Jahr erscheint TensorFlow 2.0: und zwar mit neuer Architektur, einfacherem Model Building mit Keras und überarbeiteten APIs.
Das Anwendungsmodell der Progressive Web Apps unterscheidet sich von bisher dagewesenen Ansätzen. Häufige Fragen von Entwicklern möchte unser Autor in einer Artikelserie klären. Den Anfang machen Plattformen und Browser-Plug-ins.
Die auf Apache Ignite basierende PaaS wird als ACID-konforme In-Memory-Datenbank mit Schlüsselwert- und ANSI-99-SQL-Unterstützung angepriesen.
Wer die Chance zum Einreichen einer Vortrags- oder Workshop-Idee für die JavaScript-Konferenz noch nicht genutzt hat, hat jetzt noch eine Woche Zeit.
Mit besserer Kompilierzeit, beschleunigten Mustern und Funktionen zur Selbstprüfung des Systems beweren die Sprachentwickler ihr neues Release.
Statt große Änderungen auszuliefern, konzentriert sich die neue Version der Entwicklungsumgebung Android Studio auf Qualitätsverbesserungen.
React, Apollo, TypeScript: Drei zeitgemäße Techniken, um die im ersten Teil entwickelte Java-Anwendung auf Clientseite umzumünzen.
Über das verflixte siebte Jahr ist Version 4.0 des Frameworks für Penetrationstests schon hinaus: Nun folgt Version 5.0 mit neuen Features und Releasezyklus.
Bis zum 18. Januar stehen noch vergünstigte Tickets zur Softwarekonferenz für parallele und hochperformante Programmierung parat.
Weiter geht es mit der Einführung zur Programmierung zur Compilezeit. Der letzte Artikel begann mit Template-Metaprogrammierung, deren Erklärung nun zum Abschluss kommt.
Offiziell ist noch nichts, aber es hat den Anschein, dass die nächste Auflage von Microsofts Entwicklerkonferenz von 7. bis 9. Mai geht.
Das neue als stabil gekennzeichnete Repository der Compiler-Infrastruktur LLVM steht nun offiziell auf GitHub zur Verfügung.
Unsere Übersicht der kleinen, aber interessanten Meldungen enthält diese Woche unter anderem GCC, WildFly, Python und AWS Fargate.
Auf dem Weg zu einer Enterprise Data Cloud sollen Hortonworks Data Platform (HDP) und Clouderas Distribution of Hadoop (CDH) zusammenwachsen.
Für die internationale Community-Konferenz zu Microservices und Serverless kann man sich noch bis 31. Januar mit einem englischsprachigen Vortrag bewerben.
Entwickler können nun Anwendungen für das Blockchain-Netzwerk schreiben, das auf vor allem auf IoT-Anwendungen ausgelegt ist.
Das auf .NET-Entwickler ausgerichtete Machine-Learning-Framework hat außerdem Vorlagen für Visual Studio an Bord.
Das im Cloud-Foundry-Umfeld eingesetzte Spring-Projekt CredHub ist nun in Version 2.0 verfügbar.
Die Knative Lambda Runtime bietet Build-Vorlagen, die AWS Lambda Functions auf einem Kubernetes-Cluster mit Knative ausführen sollen.
Zunehmend mehr Unternehmen generieren große Datensätze, die sie möglichst in Echtzeit verarbeiten wollen. In-Memory Datagrids und -Datenbanken können hierbei für Geschwindigkeit und Skalierbarkeit sorgen. Doch wie unterscheiden sie sich konzeptionell voneinander? Und was passt zu welchem Unternehmen?

Seiten