Heise Developer

Informationen für Entwickler 2019-01-19T10:28:51+01:00
Subscribe to Heise Developer Feed
Einen Anlaufort für standardisierte und validierte Go Modules: Das will JFrog mit dem Anfang 2019 startenden GoCenter für die Open-Source-Community etablieren.
Der MQTT-Broker bietet in Version 4 nicht nur Support für MQTT 5, sondern auch ein Framework für Systemerweiterungen, das die Integration vereinfachen soll.
Das neue Open-Source-Projekt Loki ist als Logging-Backend auf Anwender von Prometheus und Kubernetes zugeschnitten.
Die Konferenz zum Internet der Dinge findet im April in Köln zum vierten Mal statt und widmet sich 2019 stärker den Themen Edge Computing und Machine Learning.
Nach Abschluss der Betaphase gibt Microsoft den Dienst zur Überwachung von Kubernetes-Clustern auf Azure Kubernetes Service (AKS) offiziell frei.
Fast alle großen Softwareunternehmen haben Cloud Native im Blick: Oracle schickt jetzt mit dem Cloud Native Framework ein weiteres Angebot ins Rennen.
Die Plattform GitLab lässt es sich nicht nehmen, ein eigenes Serverless-Angebot zu haben: GitLab 11.6 wird das Erstellen von Serverless Functions ermöglichen.
Das von Mesosphere angestoßene Open-Source-Projekt bietet einen deklarativen Ansatz für das komplette Application Lifecycle Management.
Der bei CoreOS entstandene Key-Value-Store etcd wird fortan unter dem Dach der Cloud Native Computing Foundation weiterentwickelt.
Das neu verfügbare Release der Datenbankplattform bietet zertifizierte Docker Images und einen Konnektor für Kafka.
Neben der Mitgliedschaft in der CNCF veröffentlicht Elastic außerdem Helm Charts für Elasticsearch und Kibana auf Kubernetes.
Ein Just-in-Time-Compiler, eine überarbeitete Distributed Library und ein experimentelles C++-Frontend: Die Bibliothek PyTorch liegt endlich in Version 1.0 vor.
Das neue Release von Hortonworks DataFlow unterstützt neben Kafka 2.0 nun auch offiziell die Stream Processing Engine Kafka Streams.
GitHub Apps können dank der neuen API Links in Issues oder Pull Requests direkt aufklappen lassen und Nutzern mehr Informationen zur Verfügung stellen.
Das von Google, SAP, IBM und Red Hat entwickelte Werkzeug für Serverless Computing existiert zwar erst in Version 0.2, scheint aber auf Erfolgskurs zu sein.
Die Entwicklung von Swift 5 schreitet weiter voran. Nun sind erste Development Snapshots der nächsten Version von Apples Programmiersprache verfügbar.
Menschen können sich bis zu 8000 verschiedene Gesichter merken und unterscheiden, weit mehr als jede KI-Software. Das überrascht, wenn man sich die Erfolgsmeldungen zur Künstlichen Intelligenz vor Augen führt. Was steckt also hinter dem Hype, und was ist Realität?
Microsoft stellt zur automatisierten Verwaltung von Azure DevOps ein Kommandozeilenwerkzeug mit Namen "VSTS CLI" bereit.
Selbstorganisation ist im Trend, doch was bedeutet Selbstorganisatiton überhaupt? Wie kann man Selbstorganisation im Unternehmen fördern und führen?
Der Frühbucherrabatt für die c't läuft noch bis zum 21. Dezember. Die Frontend-Konferenz der c't startet am 6. Februar in Köln.

Seiten