OpenSource

Subscribe to OpenSource Feed
Die Entwickler des einsteigerfreundlichen Arch-Linux-Derivats Antergos beenden ihr Projekt. Ihnen fehlt die Zeit, um Antergos angemessen in Schuss zu halten.
Version 10.2 von OwnCloud Server führt neue Funktionen für Freigaberichtlinien ein. Außerdem erhalten Nutzer auf Wunsch mehr Kontrolle über bestimmte Daten.
Der neue Kernel-Parameter "mitigations=off" kann die Performance deutlich steigern. Dem früher auf fast allen Systemen verwendenden IDE-Treiber soll es an den Kragen gehen. Bei der Integration der viel beachteten VPN-Technik WireGuard gibt keine Fortschritte, aber neue Hoffnung.
Das Supportende von Windows 7 nimmt die Regierung Südkoreas zum Anlass für eine Linux-Migration, statt auf Windows 10 zu aktualisieren.
Die BIND-Versionen 9.11.7, 9.14.2 und aktualisierte BIND-Packages für Linux sind gegen zwei potzenzielle Denial-of-Service-Angriffspunkte abgesichert.
In den vergangenen Tagen beschäftigten Intel neben ZombieLoad noch weitere Lücken. Die sind zum Glück nicht aus der Ferne ausnutzbar.
Ab dem 18. Mai vermittelt der LPD interessierten Neulingen aus Deutschland, Österreich, der Schweiz und den Niederlanden praxisrelevantes Linux-Wissen.
Man kann recht einfach eine Passwortabfrage durch eine Gesichtserkennung ersetzen. Doch damit das mit der Bildschirmsperre funktioniert, muss man etwas basteln.
Der Linux-Kernel geht jetzt gegen Intels neueste Prozessorlücken vor. Den mit derlei einhergehenden Performance-Einfluss kann man jetzt leichter vermeiden.
Microsoft plant ein Comeback der Windows PowerToys für Windows 10 – diesmal als Open-Source-Projekt.
Ubuntu verbessert die Bedienoberfläche und proprietäre Treiber lassen sich einfacher installieren. Die Suche ist nun deutlich schneller und schont Ressourcen.
Das Userland der Arch-Distribution ist nun unter Windows 10 benutzbar. Allerdings hat das Installationspaket im Microsoft Store einen Haken.
Seit April gibt es SQLite in Version 3.28.0. Angesichts einer kritischen Schwachstelle in früheren Versionen sollten Entwickler schleunigst umsteigen.
Das beliebte Netzwerkanalyse-Tool Wireshark ist in Version 3.0.1 erhältlich. Wir erklären die Neuerungen, die der Umstieg auf Npcap bringt, und vieles mehr.
Die zweite Version des Windows Subsystem for Linux wird einen echten Linux-Kernel auf Basis einer "leichtgewichtigen" VM enthalten.
Der neue Ableger der Linux Foundation soll die Entwicklung von Open-Source-Software im Verkehrssektor vorantreiben.
Die neue Version des Unternehmens-Linux bringt unzählige Neuerungen, schließlich ist es das erste große Update seit fast fünf Jahren. Besonders viel Neues gibt es für Container.
Der bisher stiefmütterlich behandelte Datenträgerzugriff mit asynchronem I/O (AIO) wird deutlich attraktiver. Einem in der Anfangszeit von Linux zentralen Dateiformat geht es jetzt an den Kragen. Die Entwickler verbessern zudem die Unterstützung für Grafikkerne von ARM.
RHV 4.3 richtet sich auf eine Zukunft mit IBMs Power-Systemen ein. Außerdem bietet die neue Version viele SDN-Funktionen und eine bessere Ansible-Integration.
Lange tat sich nichts bei der beliebten Software für elektronische Schaltungen. Jetzt soll es weitergehen, eine Roadmap mit ersten Updates steht bereits.

Seiten